Das Wunder von Wörgl (ORF/BR/ARTE/SRF/RAI SÜDTIROL)

Vorführung: Dienstag, 26. November um 11:45 Uhr Sendetermin: Mittwoch, 27. November um 20:15 Uhr
Foto: BR

Filminhalt

Der neue Bürgermeister von Wörgl, Michael Unterguggenberger, verfolgt mit „Arbeitswertscheinen“ eine neue Idee. Mitten in der Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre sollen sie die Wirtschaft fördern und die Gemeinde sanieren. Doch außer Ehefrau Rosa will niemand das „Spielgeld“ akzeptieren. Selbst Sohn Michi glaubt lieber an die Naziparolen von Metzger Toni. Doch nach einem Appell des Pfarrers beginnt die Wirtschaft mit den Arbeitswertscheinen zu florieren. Für manche wird Unterguggenberger aber genau damit zur großen Bedrohung.

Informationen

Regie: Urs Egger
Buch:Thomas Reider
Kamera: Lukas Strebel
Kostümbild: Birgit Hutter
Szenenbild: Rudi Czettel
Schnitt: Oliver Neumann
Musik: Christoph Dienz
Casting: Fritz Fleischhacker
Mit: Karl Markovics, Verena Altenberger, Aaron Friesz, Gerhard Liebmann, Andreas Lust u. a.
Produktion: epo-film (Dieter Pochlatko, Jakob Pochlatko), Film-Line (Arno Ortmair), FreibeuterFilm (Oliver Neumann)
Redaktion: Klaus Lintschinger ORF, Claudia Simionescu BR, Andreas Schreitmüller ARTE, Urs Fitze SRF
Erstausstrahlung: 23. April 2019, ORF (90 Min.)

Nominiert von ORF

+++ ACHTUNG: Anmeldung für die Zukunftswerkstatt: FILM VS. HIGHEND-SERIE mit Dennis Gansel, ARRI Media und Anca M. Lazarescu noch möglich +++