Hans Abich Preis 2018 für An Claudia Tronnier

Foto: Matthias Scheuer, audioberlin.com
Foto: Nina Werth

Claudia Tronnier leitet seit zehn Jahren das Kleine Fernsehspiel des ZDF. „Sie und ihr Redaktionsteam arbeiten unermüdlich an Film- und TV-Projekten, die künstlerisch auffallend und inspirierend, experimentierfreudig und ungewöhnlich sind und die dabei immer wieder neue Formen und ästhetische Möglichkeiten ausschöpfen“, so die Jury des Hans Abich Preises in ihrer Begründung.

Bei der ebenso traditionsreichen wie innovativen Nachwuchsinstitution des ZDF hat sie zahlreiche Produktionen für TV und Kino bis hin zu internationalen Koproduktionen in Zusammenarbeit mit ZDF/ARTE betreut, zuletzt Western von Valeska Grisebach, Was werden die Leute sagen von Iram Haq und Draußen in meinem Kopf von Eibe Krebs. Die Bandbreite ist groß, die Lust am Experimentieren ebenso. So fördert sie crossmediale Formate und Plattformen wie ZDI talents und die Entwicklung von (Web-)Serien wie Familie Braun, Lerchenberg oder Eichwald MdB in dem seit 1989 bestehenden TV-Labor Quantum des Kleinen Fernsehspiels. Claudia Tronnier vernetzt außerdem Talente des Kleinen Fernsehspiels mit den ProgrammgestalterInnen anderer Sendeplätze der ZDF-Familie, initiiert Förderprogramme und engagiert sich für Diversity und die Gleichstellung von Regisseurinnen. Für den filmischen Nachwuchs, aber auch als Impulsgeberin für die deutsche Film- und TV-Landschaft ist sie unverzichtbar.

Die Laudatio hält Liane Jessen, Leiterin Fernsehspiel und Spielfilm beim HR.

Preisträger

Die Jury

  • Volker Bergmeister, Medienjournalist und TV-Kritiker
  • An Dorthe Braker, Casterin und Trägerin des Hans Abich Preises 2017
  • Hans-Jürgen Drescher, Präsident der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste
  • Cathrin Ehrlich, Festivalleiterin
  • Bettina Reitz, Juryvorsitzende
+++ kurzfristig im Programm: VR- und AR Experten im Gespräch am 28. November um 11 Uhr bei der Zukunftswerkstatt, es sind noch Plätze frei, Teilnahme kostenlos +++