HANS STEINBICHLER

MFG-JUROR 2018

Foto: Jan Düfelsiek

Bereits für sein Spielfilmdebüt Hierankl (2003) wurde Hans Steinbichler als Regisseur und Drehbuchautor mehrfach geehrt, u. a. mit dem Grimme-Preis sowie dem MFG-Star beim FernsehfilmFestival in Baden-Baden. Seitdem hat der in der Schweiz geborene Filmemacher zahlreiche Kinoproduktionen, Fernsehfilme und jüngst auch die Miniserie Walpurgisnacht inszeniert und Drehbücher geschrieben. Für Die zweite Frau (2006) wurde er mit einem weiteren Grimme-Preis ausgezeichnet; sein Drama Winterreise gewann 2007 den Deutschen Filmpreis. In Baden-Baden war er 2011 mit Polizeiruf 110 – Denn sie wissen nicht, was sie tun, für den Matthias Brandt den Darstellerpreis gewann, und 2016 mit Das Dorf des Schweigens im Wettbewerb vertreten. 2015 wagte er sich an die erste deutsche Kinoverfilmung des Weltklassikers Das Tagebuch der Anne Frank. Starke Frauenfiguren gehören zu einem häufigen Sujet Hans Steinbichlers. So beruft sich Eine unerhörte Frau  (2015) auf die wahre Geschichte einer Mutter, die jahrelang für ihre schwer erkrankte Tochter kämpfte und als Jugendliche eine Gerichtsverhandlung um einen schweren Missbrauch durchzustehen hatte. Der Film erhielt 2018 u. a. den Deutschen Fernsehpreis, den Metropolis- und den Grimme-Preis. Derzeit entsteht nach dem Roman Hannes von Rita Falk der gleichnamige Kinofilm.

Juroren für den MFG-Star

2000 Detlev Buck
2001 Esther Gronenborn
2002 Andreas Dresen 
2003 Hendrik Handloegten
2004 Max Färberböck
2005 Dennis Gansel
2006 Nina Grosse
2007 Beate Langmaack
2008 Matthias Brandt
2009 Michael Verhoeven
2010 Hans-Christoph Blumenberg
2011 Kai Wessel
2012 Vivian Naefe
2013 Hans-Christian Schmid
2014 Ina Weisse
2015 Rosa von Praunheim
2016 Matti Geschonnek
2017 Dorothee Schön

+++ kurzfristig im Programm: VR- und AR Experten im Gespräch am 28. November um 11 Uhr bei der Zukunftswerkstatt, es sind noch Plätze frei, Teilnahme kostenlos +++