MONDAY UM ZEHN (BR/ARTE)

Vorführung: Freitag, 26. November um 14:00 Uhr im Runden Saal
Foto: BerghausWöbke Film/Vega Film

Filminhalt

Spätestens als Helga in ihrem Wohnzimmer durch den Boden kracht, begreift sie, dass sie feststeckt. Seit ihr Ehemann sie vor zwei Jahren verlassen hat, kann sie ihre Wut nicht überwinden. Als auch noch ihre Putzfrau in den Urlaub fährt und den polnischen Arbeiter Ryszard als Vertretung schickt, ändert sich alles: Anfangs selbst noch Zielscheibe von Helgas Unmut, wird er bald ihr Vertrauter und die beiden kommen sich näher. Doch ihr fällt es schwer zu Ryszard zu stehen, der so gar nicht dem Männlichkeitsbild ihres Milieus entspricht.

Anschließend: Knut Elstermann im Gespräch mit der Regisseurin

Mareille Klein studierte Dokumentarfilm-Regie an der HFF München. Sie realisierte die Dokumentarfilme Der Cousin und Auf Teufel komm raus. Mit ihrem 20-minütigen Kurzfilm Gruppenfoto realisierte sie ihren ersten fiktiven Spielfilm. 2016 feierte ihr erster Lang-Spielfilm Dinky Sinky Premiere auf dem Filmfest München

Filminformationen

Buch & RegieMareille Klein 
Kamera: Patrick Orth 
Kostümbild: Leonie Zykan
Szenenbild: Beatrice Schultz
Schnitt: Mechthild Barth
Musik: Carolin Heiss
Casting: Franziska Aigner
Mit: Ulrike Willenbacher, Zbigniew Zamachowski, Imogen Kogge, Franziska Machens, Ueli Jäggi, Gabriela Muskala, Ulli Maier, Suly Röthlisberger, Michael Wittenborn, Gottfried Breitfuss u.a.
Produktion: BerghausWöbke Filmproduktion (Thomas Wöbke, Philipp Trauer), Vega Film (Ruth Waldburger)
Koproduktion: Ratpack Filmproduktion, BR, ARTE
Redaktion: Natalie Lambsdorff BR, Carlos Gerstenhauer BR, Monika Lobkowicz BR/ARTE
Filmlänge: 98 Min.
Produktionsförderung: FilmFernsehFonds Bayern, Deutscher Filmförderfonds, Filmförderungsanstalt, Referenzmittelförderung, Bundesamt für Kultur/Schweiz, Züricher Filmstiftung