Pressemitteilung, 11. Oktober 2016

DIE NOMINIERUNGEN UND DIE JURY FÜR DAS 28. FERNSEHFILMFESTIVAL BADEN-BADEN STEHEN FEST

12 Fernsehfilme öffentlich-rechtlicher und privater Sender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz konkurrieren vom 21. bis 25. November 2016 auf dem FernsehfilmFestival Baden-Baden um den Fernsehpreis der „Deutschen Akademie der Darstellenden Künste“ und um den „3sat-Zuschauerpreis“. Parallel zum Festival strahlt 3sat die Fernsehfilme aus. „Die TV-Produktionen des Wettbewerbs zeichnet auch in diesem Jahr eine breites Spektrum an sozial kritischen Themen mit gesellschaftlich-politischer Relevanz aus. Die Filme konfrontieren den Zuschauer unterhaltsam und herausfordernd mit aktuellen politischen Diskussionen sowie privaten Konflikten und Auseinandersetzungen in der Gegenwart und der Aufarbeitung der Vergangenheit “ so die Festivalleiterin Cathrin Ehrlich.“ Eine spannende Herausforderung für die diesjährige Jury“

DIE WETTBEWERBSFILME 2016

Jedes Jahr im November bringt das FernsehfilmFestival eine Woche lang Filmemacher, Fernsehzuschauer und Fachkritiker zusammen. Direkt im Anschluss an die Vorführungen debattiert die fünfköpfige Jury über die besten TV-Produktionen des Jahres öffentlich vor dem Publikum. In diesem Jahr leitet Bettina Reitz, Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film München den Vorsitz der Jury. Diese setzt sich aus dem Theaterintendanten Frank Baumbauer, der Journalistin und Moderatorin Bettina Böttinger, der Schriftstellerin und Essayistin Thea Dorn und dem Schauspieler und Autor Dimitrij Schaad zusammen.

Außerdem wird in Baden-Baden auch der von der Baden-Württembergischen Filmförderung MFG ausgelobte Nachwuchspreis MFG-Star an eineNachwuchsregisseurin oder einen -regisseur verliehen. Die nominierten Filme des MFG-Stars sind am Freitag, 27. November, in Baden-Baden zu sehen.

NOMINIERUNGEN FÜR DEN MFG-STAR

Alleiniger Juror des MFG-Stars ist der Filmemacher Matti Geschonneck.

Die Bekanntgabe des Hauptpreises, des 3sat-Zuschauerpreises sowie des MFG-Stars für Nachwuchsregisseure findet am Abend des 25. November im Rahmen der Preisverleihung im Kurhaus Baden-Baden statt.

Der Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik wird beim FernsehfilmFestival in Baden-Baden im zweijährigen Rhythmus verliehen. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und richtet sich an Nachwuchskomponisten. Der Preis wurde 1992 vom SWR zur Erinnerung an seinen langjährig leitenden Orchesterdirektor Rolf-Hans Müller initiiert.

Die Teilnahme am FernsehfilmFestival Baden-Baden ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erbeten unter www.fernsehfilmfestival.de

PRESSEKONTAKTE

FERNSEHFILMFESTIVAL BADEN-BADEN

Michaela Niemeyer
Tel.: 030 944 06 149
Mobil: 0170 638 4 638
Festival: 07221 35 32 22 (ab 23.11.)
niemeyer@fernsehfilmfestival.de

3SAT-ZUSCHAUERPREIS

Andrea Hische
Tel.: 06131 70 - 16417
Mobil: 0172 7337 387
Hische.A@3sat.de
www.3sat.de

Das FernsehfilmFestival Baden-Baden ist eine Veranstaltung der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und 3sat.