Pressemitteilung, 12. November 2014

Politik, Skandale und die Medien: FernsehfilmFestival Baden-Baden eröffnet mit „Männertreu“

Vom 17. bis 21. November konkurrieren die 12 besten Filme des Jahres um den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.

Das 26. FernsehfilmFestival Baden-Baden wird am Abend des 17. November mit der HR-Produktion „Männertreu“ eröffnet. Der von der Kritik vielfach gelobte Film erinnert an Polit-Affären der jüngeren Vergangenheit. Zur Festivaleröffnung im Kurhaus Baden-Baden werden die Autorin Thea Dorn und Regisseurin Hermine Huntgeburth in Baden-Baden sein.

Zu den Vorführungen ihrer Filme haben sich an den weiteren Tagen neben vielen Regisseuren, Autoren und Redakteuren auch die Schauspieler Kai Wiesinger, Johanna Bittenbinder, Christian Redl und Franz Dinda angekündigt.

Gute Gespräche über gutes Fernsehen

Direkt im Anschluss an die Filmvorführungen diskutiert die fünfköpfige Jury, der unter anderem die Schauspielerin Ulrike Folkerts und die Drehbuchautorin Beate Langmaack angehören, die Wettbewerbsfilme öffentlich.

Juryvorsitzender Torsten Körner freut sich auf die Tage im Baden-Badener Kurhaus: „Das Fernsehfilmfestival ist eine wunderbare Bildungsstätte der Begegnung zwischen Publikum, Kritikern und Machern, ein Trialog, den es so nicht noch einmal gibt, wirklich einzigartig. Und da der Fernsehfilmjahrgang 2014 ungeheuer stark ist – was für eine phantastische Auswahl – bin ich sehr gespannt auf den Funkenflug der Argumente. Ja, und ich freue mich auf die tolle Jury und unseren hoffentlich lebendigen ‚Streit‘“.

Parallel zum Festival fordert 3sat das Fernsehpublikum auf, über Telefon oder online den Publikumsfavoriten zu wählen und zeigt dazu alle Filme jeweils im Abendprogramm. Der 3sat-Zuschauerpreis wird am Abend der Preisverleihung von der Schauspielerin und Patin des 3sat-Zuschauerpreises, Martina Gedeck, vergeben.

Als Jurorin für den Nachwuchspreis MFG-Star konnte die Schauspielerin und Regisseurin Ina Weisse gewonnen werden. Aus den vier nominierten Filmen wird sie allein den Gewinner auswählen.

„Das Profil unseres Festivals zeigt sich nicht allein in den sehr guten Filmen der beiden Wettbewerbe, sondern auch in den Diskussionen, die sie auslösen werden. Die Schauspielerinnen Ulrike Folkerts, Martina Gedeck und Ina Weisse, die Autorin Beate Langmaack und die branchenkundigen Fachleute Christiane von Wahlert, Dieter Anschlag und Torsten Körner stehen dafür“, so Klaudia Wick, Leiterin des FernsehfilmFestivals Baden-Baden.

Spannendes Rahmenprogramm

Am Vorabend der Preisverleihung hat die ZDF-Produktion „Das Zeugenhaus“ Premiere. Nach dem gleichnamigen Sachbuch von Christiane Kohl erinnert der Film an das Nürnberger Gästehaus, in dem 1945 die Zeugen der Kriegsverbrecher-Prozesse untergebracht waren. Täter und Opfer trafen so auf engstem Raum aufeinander. Zur Premiere mit Filmgespräch haben sich Matti Geschonneck (Regie), Magnus Vattrodt (Buch), die Schauspieler Rosalie Thomass, Jeff Burell, Gisela Schneeberger sowie der Produzent Oliver Berben und der ZDF-Fernsehfilmchef Reinhold Elschot angekündigt.

Ein Werkstattgespräch zum Dokudrama wird von Regisseur Heinrich Breloer eröffnet.

Die Preisverleihung findet am Abend des 21. November im Kurhaus Baden-Baden statt.

Ausführliche Infos, Anmeldung und Programmablauf zum Festival unter: www.fernsehfilmfestival.de

Pressekontakt

FernsehfilmFestival Baden-Baden

Aimée Torre Brons
Festival: 07221 35 32 22 (17.- 21. November 2015)
Mobil: 0170 270 39 12
torre@edition8.de
www.FernsehfilmFestival.de

3sat-Zuschauerpreis

Andrea Hische
Tel.: 06131 70 - 16417
Hische.A@3sat.de
www.3sat.de

Das FernsehfilmFestival Baden-Baden ist eine Veranstaltung der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und 3sat.