Pressemitteilung, 9. Oktober 2019

DIE WETTBEWERSFILME DES FERNSEHFILMFESTIVALS BADEN-BADEN 2019

Das 31. Festival findet vom 25. bis zum 29. November statt

12 Fernsehfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind im Wettbewerb des FernsehfilmFestivals Baden-Baden nominiert. Sie konkurrieren um den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und den 3sat-Zuschauerpreis.

„Auch im 31. Jahr hoffe ich, dass das Fernsehfilmfestival ein Ort der lebhaften, zukunftsorientierten Diskussion bleibt,“ so Cathrin Ehrlich, die Festivalleiterin. „Ich freue mich auf jede einzelne Filmschaffende und jeden einzelnen Filmschaffenden, die oder der den Weg nach Baden-Baden findet und natürlich auf unser treues Publikum.“

DIE WETTBEWERBSFILME 2019

Folgende Filme wurden von den Akademiemitgliedern für den offiziellen Wettbewerb gewählt:

  • Klassentreffen (WDR)
  • Tatort - Für immer und Dich (SWR)
  • Tatort – Murot und das Murmeltier (HR)

Die Auswahlkommission, die Juryvorsitzende und die Festivalleitung nominierten:

  • Bist Du glücklich? (HR)
  • Play (BR/ARD Degeto)
  • Tödliches Comeback (NDR)

Von den Sendern nominiert sind:

  • Tatort – Friss oder stirb (SRF)
  • Das Wunder von Wörgl (ORF/BR/ARTE/SRF/RAI BOZEN)
  • Ein ganz normaler Tag (SAT.1)
  • Hanne (ARTE/NDR)
  • Lotte am Bauhaus (MDR/ARD DEGETO/SWR)
  • Stumme Schreie (ZDF)

Die Jury werden in diesem Jahr mit der Journalistin und Fernsehkritikerin Heike Hupertz, Schauspielerin Lisa Maria Potthoff und der Leiterin der ifs Köln Simone Stewens drei kluge und meinungsstarke Frauen bereichern. Der deutsch-türkischer Filmregisseur und Drehbuchautor Mehmet Akif Büyükatalay und Christiane von Wahlert, die die Position der im letzten Jahr verabschiedeten Juryvorsitzenden Bettina Reitz übernehmen wird, vervollständigen die Juryrunde.

Die Bekanntgabe des Hauptpreises, des 3sat-Zuschauerpreises sowie des MFG-Stars für Nachwuchsregisseure findet am Abend des 29. November im Rahmen der Preisverleihung im Kurhaus Baden-Baden statt.

„Auch 2019 blickt das Festival nach vorn: In der Zukunftswerkstatt wird sich der Frage gestellt, was sich das Fernsehen von den erfolgreichen Serien und dem Streaming-Markt abschauen kann. Dabei soll auch auf die Besonderheiten seriellen Erzählens eingegangen werden“ so Professor Hans-Jürgen Drescher, Präsident der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.

Die Teilnahme am FernsehfilmFestival Baden-Baden ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erbeten unter www.fernsehfilmfestival.de

PRESSEKONTAKTE

FERNSEHFILMFESTIVAL BADEN-BADEN

Michaela Niemeyer
Tel.: 030 944 06 149
Mobil: 0170 638 4 638
Festival: 07221 35 32 22 (ab 25.11.)
niemeyer@fernsehfilmfestival.de

3SAT-ZUSCHAUERPREIS

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Das FernsehfilmFestival Baden-Baden ist eine Veranstaltung der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und 3sat.