Begründung Sonderpreis für herausragende darstellerische Leistung 2021

Maren schleppt Autos ab, findet zufällig eine Sportasche mit mehr als 600 000 Euro und greift zu. Das Geld gehört einem skrupellosen Geldeintreiber. Der ist eiskalt, macht Jagd auf sie und es folgt ein packendes Duell auf Leben und Tod. Rosalie Thomass spielt diese Frau mit einer enormen Präsenz und einer in jeder Szene spürbaren Körperlichkeit. Sie fährt einen großen Abschleppwagen, trägt ihren durch einen Unfall an einen Rollstuhl gebundenen Freund die Treppen hoch, kennt sich mit Waffen aus und benutzt sie auch, um sich zu schützen. Präzise entfaltet Rosalie Thomass ihre Figur, es macht Spaß, ihr dabei zuzusehen, wie sie ihre Gedanken im Kopf und nicht über die Mimik entwickelt. Nie kommentiert sie ihr Spiel und selbst große emotionale Szenen wie das geflüsterte Geständnis einer Gewalttat spielt sie anrührend und unprätentiös. Eine großartige schauspielerische Leistung.

Die Jury 2021
Christiane von Wahlert (Juryvorsitzende), Volker Bergmeister, Sara Fazilat, Adrian Goiginger, Julia Grünewald