VIER SAITEN (ORF)

Foto: ORF/Hubert Mican

Filminhalt

Der ehemalige Star-Cellist Karl Michaeli ist ein „Grantscherben“ wie er im Buche steht. Esther Polgar, die verwitwete Eigentümerin des Wiener Zinshauses, in dem er seit vielen Jahren lebt, kann ein Lied davon singen. Die Flüchtlinge, die Esther beherbergt, sind Karl ein besonderer Dorn im Auge. Bis Hamid, ein 16-jähriger Syrer, bei ihm einbricht. Der vermeintliche Kriminelle erweist sich als musikalisch hoch talentiert. Karl wittert die Chance, das nachzuholen, was er bei seinem eigenen Sohn versäumt hat.

Informationen

Regie: Michael Kreihsl
Buch: Stefan Vögel, Michael Kreihsl, Thomas Baum
Kamera: Reinhold Vorschneider
Kostümbild: Theresa Ebner-Lazek
Szenenbild: Hannes Salat, Julia Oberndorfinger 
Schnitt: Andrea Wagner
Casting: Eva Roth
Mit: Otto Schenk, Omid Memar,  Marianne Mendt,  Friedrich von Thun,  Erwin Steinhauer, Thomas Mraz, Lukas Resetarits, Duygu Arslan, Ilhami Arslan, Yasin Tarabia, Thomas Otrok u. a.
Produktion: e&a film GmbH (Produzent: Markus Pauser, Producer: Iris Moizi)
Redaktion: Klaus Lintschinger (ORF)
Erstausstrahlung: 25. März 2020, ORF (90 Min.) 

Nominiert von ORF