Film im Zeitalter von Virtual und Augmented Reality
ZUKUNFTSWERKSTATT

Mittwoch 28. November tagsüber
(ab 11 Uhr öffentliche Diskussion, anschließend Workshop mit Anmeldung)

Es ist bereits die 3. Runde und dennoch eine Premiere: Erstmals wird die Zukunftswerkstatt gemeinsam mit ARRI Media als Entwicklungsworkshop ausgerichtet. Sie widmet sich in diesem Jahr der Virtual und Augmented Reality: Konnten die ZuschauerInnen bis vor Kurzem Filme nur betrachten, können sie sie nun dank AR und VR durch die Augen der ProtagonistInnen erleben – aus der Vision ist eine virtuelle Realität geworden. Diesen Möglichkeiten widmen wir uns anhand von Beispielen aus der TV-Produktion und -Entwicklung.

Am Beispiel einer Case Study zur Gaming App der Serie Hindafing aus dem Hause ARRI diskutieren fünf ExpertInnen (s.u.) aus den Bereichen Gamification, 360° VR/AR, Filmproduktion und -postproduktion in einem öffentlichen Panel über ihre Erfahrungen und die daraus resultierenden Chancen für die Zukunft.

Beim anschließenden Entwicklungsworkshop können FilmemacherInnen ihre aktuellen TV-Projekte zur kreativen AR- und VR-Erweiterung anbieten oder daran mitarbeiten. Ziel ist es, aus einem anstehenden TV-Projekt ein Konzept für eine „interaktive Erweiterung“ zu entwickeln.

Ablauf

11.00 Uhr             Begrüßung
11.15 Uhr             Panel Film im Zeitalter von Virtual und Augmented Reality anschließend Q&A

Es diskutieren:

  • Markus Brandmair, Geschäftsführer, MIM Fusion
  • Clarens Grollmann, Lead Technical & Creative Director VR/AR/MR/360 ARRI Media
  • Dani Levy, Regisseur & Gesellschafter, X Filme
  • Thomas Sessner, Programmleiter BR Mediathek
  • Maria Würth, Unit Filmförderung / Unit Kultur- und Kreativwirtschaft bei der MFG 

Moderation: Manuel Fritsch, Spielejournalist / Insert Moin

12.30 Uhr             Mittagssnack
13.15 Uhr             Workshop (mit Anmeldung)
18:00 Uhr             Veranstaltungsende

Bitte beachten Sie, dass die Plätze für den Workshop ab 13.15 Uhr begrenzt sind. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Teilnehmen können: 

Akteure

aus dem o.a. Bereich, die mit einem TV-Projekt in Entwicklung mitmachen möchten.
Bitte melden Sie sich direkt bei Frau Angela Reedwisch:, areedwisch@arri.de mit folgenden Angaben zu Ihrem TV-Projekt: Treatment zusammen mit einer Beschreibung des Projektstatus‘: * Drehbuch fertig ja/nein; * Sender an Bord ja/nein; * Regie an Bord ja/nein; * Drehzeitraum gefixt ja/nein.

Filmschaffende

die an der Entwicklung von VR und AR im Film interessiert sind, und an der Zukunftswerkstatt „nur“ teilnehmen möchten.
Bitte melden Sie sich direkt bei Frau Torre Brons unter torre@fernsehfilmfestival.de mit folgenden Angaben an: Vor- und Nachname * Sender bzw. Firma * Funktion * Mail * Telefon (wenn möglich, mobil zur kurzfristigen Erreichbarkeit vor Ort)

In Zusammenarbeit mit

+++ kurzfristig im Programm: VR- und AR Experten im Gespräch am 28. November um 11 Uhr bei der Zukunftswerkstatt, es sind noch Plätze frei, Teilnahme kostenlos +++