Der MFG-Star

Der Nachwuchspreis MFG-Star wird seit 2000 von der Baden-Würtembergischen Filmförderung MFG ausgelobt: Vier Nachwuchsregisseure bewerben sich mit ihrem Erstlings- oder Zweitlingswerk um ein Stipendium für einen Aufenthalt in der Villa Aurora, Los Angeles. Ihre Spielfilme werden in Baden-Baden vor Publikum vorgeführt und von dem Berliner Filmjournalisten Knut Elstermann mit einem Filmgespräch begleitet. Über den Gewinnerfilm entscheidet ein einzelner Juror nach Sichtung aller vier Filme.

Freitag, 1. Dezember 2017 im Kurhaus Baden-Baden

09:00 Back for Good (SWR)
11:00 Teheran Tabu (ZDF/ARTE/ORF)
14:00 Die beste aller Welten (SWR/ORF)
16.00 Jetzt.Nicht. (WDR)

20.00 Uhr - Preisverleihung (mit Anmeldung)

Die Nominierten für den MFG-Star 2017

Mia Spengler
Foto: Oskar Sulowski

Mia Spengler:
Back for Good

Mia Spengler (*1986) studierte szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. 2016 schloss sie ihr Studium mit ihrem ersten Langfilm Back For Good ab, der die „Perspektive Deutsches Kino“ auf der Berlinale 2017 eröffnete und den Förderpreis der DEFA-Stiftung, den Studio Hamburg Nachwuchspreis sowie den FIPRESCI-Award erhielt.

Ali Soozandeh
Foto: privat

Ali Soozandeh:
Teheran Tabu

Ali Soozandeh (*1970 in Shiraz/Iran) emigrierte 1995 nach Deutschland. Nach seinem Diplom in Mediendesign an der Fachhochschule Köln 2005 gründete er die Cartoonamoon-Filmproduktion. Nach preisgekrönten Kurzfilmen und Animationen für Dokumentarfilme ist Teheran Tabu sein Langfilmdebüt..

Adrian Goiginger
Foto: Jonas Schneider

Adrian Goiginger:
Die beste aller Welten

Adrian Goiginger (*1991) gründete 2012 in Salzburg die Filmproduktionsfirma 2010 Entertainment OG. Ab 2013 studierte er szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Für seinen ersten Langfilm Die beste aller Welten, der dieses Jahr bei der Berlinale lief, wurde Goiginger mit dem First Steps Award 2017 ausgezeichnet.

Julia Keller
Foto: privat

Julia Keller:
Jetzt.Nicht.

Julia Keller (*1980) absolvierte bis 2010 ein Regiestudium an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Ihr erster kurzer Spielfilm Beredtes Schweigen gewann auf dem LA Film Festival Preise für die Beste Darstellerin, die Beste Kamera und das Beste Sounddesign und wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ gekürt. JETZT.NICHT. ist ihr erster abendfüllender Spielfilm.