Begründung Sonderpreis für herausragende künstlerische Leistung 2019

am 29. November 2019

Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste würdigt in diesem Jahr eine herausragende künstlerische Leistung, die einen Film in mehreren Disziplinen zugleich zu einem besonderen synästhetischen Erlebnis werden lässt.

Der Sonderpreis für Buch, Regie und Musik geht an DIETRICH BRÜGGEMANN.

Mit Dietrich Brüggemann ehrt die Jury den gleichermaßen präzisen wie geistreichen Autor des Drehbuchs für den „Tatort – Murot und das Murmeltier“ (HR).

Der Film ist eine so intelligente wie spannende, gewitzt philosophische und spielerisch selbstreferentielle Zeitschleifengeiselnahmegeschichte, die durch die Darstellung der Routinen des Polizeifilmformats ebendieselben aufhebt.

Die Jury ehrt die Regie, die dem Aberwitz der Vor- und Grundlage außergewöhnliche ästhetische Qualität abgewinnt; sie würdigt dabei auch die bis in kleinste Nebenrollen sorgsam überlegte Besetzung, und sie ehrt nicht zuletzt den Komponisten, dessen vom HR Rundfunksinfonieorchester kongenial eingespielte Musik dem Film Rhythmus und tongewordene Struktur gibt.

Buch, Regie, Musik und maßgebliche Besetzung – Aspekte eines großartigen Films, ein Preisträger: Dietrich Brüggemann.

Die Jury 2019
Christiane von Wahlert (Juryvorsitzende), Mehmet Akif Büyükatalay, Heike Hupertz, Leonhard Koppelmann, Simone Stewens